Dr. Claudia Veit
Fachtierärztin für Kleintiere

Dossenheimer Landstr. 48
69121 Heidelberg
Telefon: 06221 - 480777

© Kleintierpraxis Veit, alle Rechte vorbehalten
Kleintierpraxis Dr. Veit

Willkommen...

...in der fachtierärztlichen Praxis für Klein- und Heimtiere in Heidelberg-Handschuhsheim!

Eingang der Tierarztpraxis Dr. Veit in der Dossenheimer Landstraße in Heidelberg-Handschuhsheim

BPT-Ausbildungspraxis Tierarztpraxis Dr. Veit
Dr. Claudia Veit
Fachtierärztin für Klein- und Heimtiere
Dossenheimer Landstr. 48
69121 Heidelberg
Telefon 06221 48 07 77
Termine nach Vereinbarung
Eigene Parkplätze hinter dem Haus
(Zufahrt neben dem Teefachgeschäft)

Unsere Homepage wird ständig bearbeitet und erweitert. Aber natürlich geht die Versorgung unserer Patienten immer vor, deshalb geht es nicht so gut voran wie wir es gerne hätten.

Stellen und Praktikumsplätze

TMFA-Auszubildende: vor 2019 wird voraussichtlich kein Ausbildungsplatz frei.

TMFA: alle HelferInnenstellen sind momentan besetzt

Studienbegleitendes Praktikum und Hospitanz: wir haben freie Praktikumsplätze nach Terminabsprache

Schulpraktikum: wir haben freie Praktikumsplätze nach Terminabsprache (Mindestalter 14 Jahre)

 

Termine für Tierfreunde

Donnerstag 29.06.2017: bundesweiter Aktionstag "Kollege Hund", Infos unter www.tierschutzbund.de/kollege-hund.html

Freitag 07.07.2017 bei uns: Herzultraschallsprechstunde mit Dr. Susanne Schlieter vom CC, http://www.schlieter-kleintierkardiologie.de , Termine unter 0175 - 52 888 98

Wochenende 29./30.07.2017.: RZV-Züchterschulung mit Vorträgen von Frau Dr. Veit "Ernährung der Zuchthunde", "Ernährung der säugenden Hündin" und "Ernährung der Welpen"

Freitag 21.07.2017 bei uns: Spezial-Augensprechstunde mit Dr. Regina Himmelsbach vom DOK, nachmittags nach Terminvereinbarung

Freitag 04.08.2017 bei uns: Herzultraschallsprechstunde mit Dr. Susanne Schlieter http://www.schlieter-kleintierkardiologie.de , Termine unter 0175 - 52 888 98

Dienstag 08.08.2017: Internationaler Katzentag, Infos unter http://www.kleiner-kalender.de/

 

Aktuelles, Wichtiges, Unterhaltsames...

hier schreibt Frau Dr. Veit regelmäßig kleine Beiträge zur Tiergesundheit, zu unserem Praxis-Alltag und besonderen Erlebnissen:

» 2015    » 2014   » 2013


Juni 2017

Unter der hochsommerlichen Hitze leiden Mensch und Tier. In der Praxis sind wir glücklich, daß wir dank der Klimaanlage einen kühlen Kopf behalten.


Mai 2017

Nachdem der Mai eher wie ein kalter April begonnen hat, wird es nun endlich wärmer. Jetzt steigt allerdings das Hitzschlagrisiko. Wildtieren helfen Sie mit  Tränken im Garten, die regelmäßig gereinigt und frisch mit Wasser befüllt werden. Kaninchen und Meerschweinchen in Außenhaltung brauchen ausreichend Schattenplätze; bei großer Hitze sollen sie notfalls in kühlere Räume umziehen. Für Hunde ist das Risiko am größten, wenn sie im Auto warten müssen oder an schwül-heißen Tagen Sport treiben. Autos heizen sich auch im Schatten schnell auf. Bei 24° Außentemperatur sind im Inneren schon nach 20 Minuten über 40°C erreicht - für Hunde eine tödiche Falle! Alle Tiere brauchen stets Zugang zu frischem Trinkwasser.  


April 2017

Akupunktur hilft auch Tieren bei Bewegungsstörungen, Schmerzen, Lahmheiten und chronischen Krankheiten. Unsere Anästhesie- und Schmerz-Spezialistin Dr. Susanne Scheffzek vereinbart gern einen Akupunktur-Termin mit Ihnen.

April April, macht was er will. Nach sommerlich warmen Sonnentagen ist Ostern etwas trüb und verregnet. Denken Sie trotzdem daran, jetzt Ihre Kaninchen gegen Myxomatose und RHD impfen zu lassen (auch bei reiner Wohnungshaltung), Ihren Hund und Ihre Freigänger-Katze vor Zecken zu schützen und bei Bedarf Ihren Hund gegen Borreliose impfen zu lassen. Wir beraten Sie gern ausführlich. Schützen Sie selbst sich bei Spaziergängen in Feld und Wald vor Zeckenbissen (helle Kleidung, lange Hosen in die Strümpfe stecken, langärmelige Oberbekleidung, nach jedem Spaziergang den Körper nach Zecken absuchen) und lassen Sie sich bei Bedarf gegen FSME impfen.

Je nachdem, wie Sie Ihren Sommerurlaub verbringen wollen, müssen jetzt Vorbereitungen getroffen werden. Gute Tierpensionen sind oft frühzeitig ausgebucht und manche Einreisebestimmungen benötigen wochenlangen Vorlauf. Lassen Sie sich bei uns beraten und schauen Sie im Internet nach: http://www.petsontour.de/.


März 2017

Es wird endlich warm! Leider werden nnun auch die Plagegeister Zecken und Mücken aktiv. Wir beraten Sie gern über geeignete Schutzmaßnahmen.


Februar 2017

Ab 1.2.2017 gilt auch in Handschuhsheim die sogenannte Parkraumbewirtschaftung. Parken ist nur noch mit Parkscheibe zulässig - zwischen 07.00 Uhr morgens und 20.00 Uhr abends begrenzt auf 2 Stunden. Nutzen Sie einfach während Ihres Besuchs bei uns in der Praxis einen unserer vier Praxis-Stellplätze - natürlich kostenlos! Sicher haben Sie Verständnis, daß wir das rechtmäßige Parken auf unseren Stellplätzen verstärkt kontrollieren. Unberechtigt Parkende erhalten eine Anzeige und werden abgeschleppt.  Sollten Sie zwar Patient bei uns sein, aber nicht mit Ihrem Tier in der Praxis sein sondern zum Augenarzt oder in die Physiotherapiepraxis gehen oder Erledigungen in der Nachbarschaft tätigen, fragen Sie, ob das in Ordnung geht und wie lange Sie den Platz blockieren. Wenn wir ein Auto nicht zuordnen können und den Platz benötigen, lassen wir abschleppen. Damit auch Sie bei Ihrem nächsten Besuch bei uns einen bequemen Parkplatz haben!


Januar 2017

Wenn es so kalt ist und stellenweise sogar Schnee liegt, helfen wir wildlebenden Vögeln mit Futter und frischem Wasser. Körnerfresser sind dabei leichter zufriedenzustelen als Insekten- und Weichfutterfresser. Die Futterhäuschen sollten eine Verschmutzung des Futters gering halten, da an Futterplätzen ein hohes Infektionsrisiko haben. Hygiene ist also auch hier wichtig. Tipps zur Fütterung finden Sie beim NABU.

Ab 1.1.2017 ist der Notdienstring neu organisiert. Unter der zentralen Notrufnummer 0180 - 50 09 612 werden Sie an Wochenenden und Feiertagen zwischen 09.00 Uhr und 19.00 Uhr direkt mit einer der 26 Kleintierpraxen verbunden, die sich zum Notdienstring zusammengeschlossen haben; zu den übrigen Zeiten informiert eine Banddurchsage Sie über die Telefonnummer der dienstbereiten Klinik (Servicenummer 14 cent/Minute aus dem Deutschen Festnetz).


Dezember 2016

Die letzte Augensprechstunde dieses Jahr findet am Freitag, den 16.12.2017, nachmittags statt.


November 2016

Es wird kalt! Außenställe und Volieren müssen dringend winterfest gemacht werden.


Oktober 2016

Um Kaninchen vor RHD2 zu schützen, impfen wir demnächst dagegen. Allerdings wird eine Ausnahmegenehmigung des Ministeriums benötigt, denn der wirksame französische Impfstoff hat keine Deutschlandzulassung. Für den Antrag zur Erteilung einer Ausnahmegenehmigung benötigen wir eine vollständige Liste aller Impflinge. Wir haben dazu eine Information und ein Anmeldeformular erarbeitet, das Sie in der Praxis abholen oder von unserer Homepage herunterladen können. Um den geplanten Sammelimpftermin am 19.11. realisieren zu können sollten Sie sich baldmöglichst melden, wenn Sie Ihr/e Kaninchen vor dieser neuen tödlichen Krankheit schützen möchten.


September 2016

Kalendarisch haben wir schon Herbst, der sich momentan von seiner sonnigen und schönen Seite zeigt. Die Tage werden jetzt immer kürzer. Damit Sie im Dunkeln Ihren Hund nicht aus den Augen verlieren, haben wir praktische Leuchthalsbänder für Sie vorrätig.

Es gibt weitere Todesfälle bei Kaninchen durch Myxomatose und RHD. Prüfen Sie unbedingt den Impfstatus Ihrer Kaninchen!

Unsere Klimaanlage hat sich bewährt, an heißen Tagen war sie ein Segen!


August 2016

Bei Kaninchen haben wir aktuelle Fälle von Myxomatose. Eine Behandlung ist nicht möglich, achten Sie deshalb auf konsequenten Impfschutz. Verhindern Sie nach Möglichkeit, daß Fliegen und Mücken in den Kaninchenstall oder -käfig gelagen. damit verhüten Sie auch Fliegenmadenbefall.

Jetzt ist es Zeit, winterschlafende Reptilien wie Schildkröten auf den Winterschlaf vorzubereiten. Das beginnt mit einer Kotuntersuchung. Die eventuell nötige Parasitenbehandlung muß nämlich noch vor dem Winterschlaf komplett abgeschlossen sein. Kotproben können Sie zur Untersuchung bei uns abgeben. Wir stellen Ihnen entsprechende Probenröhrchen kostenfrei zur Verfügung.


Juli 2016

Das Schwitzen hat ein Ende. Unsere Räume sind jetzt klimatisiert (ab 14.7.2016 haben wir eine Klimaanlage).

Die ersten Grannen machen Probleme. Reife Grassamen fallen in Ohren oder bohren sich in Pfoten. Meiden Sie bei Ihren Spaziergängen nach Möglichkeit ungemähte Wiesen und Feldränder. Suchen Sie Ihren Hund nach einem Spaziergang ab und entfernen die Grannen, ehe sie sich in die Haut gebohrt haben. Wenn Ihr Hund plötzlich den Kopf schief hält oder schüttelt lassen Sie beim Tierarzt nachsehen, ob eine Granne die Ursache ist - beim Schütteln gerät sie immer tiefer in das Ohr und ist mmer schwerer zu entfernen.


Juni 2016

Frau Dr. Susanne Scheffzek verstärkt unser Team. Sie hat in Unikliniken in Hannover und Wien (Österreich) sowie in privaten Tierkliniken in Deutschland und Österreich gearbeitet. Ihre Akupunkturkenntnisse und ihre Erfahrungen im Bereich Kleintiermedizin, Anästhesie, Schmerztherapie und Onkologie bereichern unsere Praxis sehr.


Mai 2016

Jetzt steht es fest: wir bekommen eine Klimaanlage! Für die notwendigen Handwerkerarbeiten müssen wir voraussichtlich im Juli einige Tage die Praxis schließen. Die Termine geben wir rechtzeitig bekannt. 


April 2016

Kaninchen werden durch ein neues Virus bedroht. Diese RHD 2-Viren sind zwar verwandt mit dem RHD-Virus, gegen das wir bereits impfen (und zwar mit dem unseres Wissens einzigen Impfstoff, für dessen Herstellung keine lebenden Kaninchen benötigt werden). Leider schützt dieser Impfstoff nicht oder nicht ausreichend vor der neuen Virusvariante. Ein in Frankreich verfügbarer RHD 2-Impfstoff ist in Deutschland nicht zugelassen. Die Bedingungen, unter denen eine Ausnahmegenehmigung für den legalen Import zu beantragen ist, sind kaum erfüllbar. Wir recherchieren weiter. Achten Sie auf konsequente Impfung (Grundimmunisierung durch zwei Impfungen im Abstand von 3 bis 4 Wochen, regelmäßige Auffrischungsimpfungen) und Schutz vor stechenden Insekten (Fliegengaze, Moskitonetz).  


März 2016

Ein neues Laborgerät ermöglicht uns jetzt, wichtige Blutwerte wie Pankreaslipase und Ammoniak direkt in der Praxis zu bestimmen.


Februar 2016

Blanca Boss beendet ihre Tätigkeit bei uns, um ihre Ausbildung zur Hundefriseurin zu absolvieren.

Giftalarm! In Heidelberg-Pfaffengrund wurden Giftköder schon für mehrere Hunde zum Verhängnis. Auch im Bereich Dossenheim, Ladenburg, Schriesheim sollen derzeit Giftköder ausgelegt sein. Leider machen die meisten Gifte nur sehr unspezifische Krankheitssymptome. Beispielsweise führt Rattengift zu inneren Blutungen und zunehmender Mattigkeit, Pflanzenschutzmittel lösen Nerventicks, zentralnervöse Störungen und Krämpfe aus. Katastrophalerweise gibt es für die wenigsten Gifte spezifische Gegenmittel (Antidots). Trainieren Sie Ihren Hund darauf, keinerlei Freßbares aufzunehmen, ohne daß Sie ihm das erlaubt haben. Viele Hundeschulen bieten schon entsprechende Schulungen an. Sollte Ihr Hund doch draußen etwas gefressen haben, versuchen Sie die Reste sicherzustellen. Am besten ist es, wenn noch eine Verpackung vorhanden ist. So kann man vielleicht die Art des Giftes feststellen. Nur wenn die Aufnahme nicht zu lange zurück liegt und sicher ist, daß weder scharfkantige Gegenstände (es hat schon Köder mit Rasierklingen und Glassplittern gegeben) noch ätzende Substanzen (Säure oder starke Lauge) enthalten sind, kann man durch provoziertes Erbrechen alles wieder ans Tageslicht befördern. Unter 06131-19240 erreichen Sie die Giftnotrufzentrale in Mainz.


Januar 2016

Seit 04.01.2016 sind wir nach unseren Weihnachtsferien wieder für Sie da. Unser neues digitales Röntgengerät wurde zwischen den Jahren aufgebaut und heute "eingeweiht".

» 2015    » 2014    » 2013