Dr. Claudia Veit
Fachtierärztin für Kleintiere

Dossenheimer Landstr. 48
69121 Heidelberg
Telefon: 06221 - 480777

© Kleintierpraxis Veit, alle Rechte vorbehalten
Kaninchen

Kaninchen

Impfungen

Routinemäßig schützen wir Kaninchen vor den tödlichen Krankheiten Myxomatose und RHD (Rabbit Haemorrhagic Disease) durch regelmäßige Impfungen, bei Bedarf auch vor Pasteurellose (Kaninchenschnupfen). Nicht nur Kaninchen mit Gartenauslauf sind durch diese Seuchen gefährdet, sondern auch Tiere aus reiner Wohnungshaltung. Die Krankheitserreger werden u.a. durch Insekten übertragen.

Inzwischen gibt es eine neue, besonders aggressive Variante des RHD-Virus, RHD2. Sogar RHD1-geimpfte Kaninchen erkranken schwer, mindestens die Hälfte stirbt. Todesfälle sind im Rhein-Neckar-Raum zweifelsfrei nachgewiesen. Nachdem wir im Herbst 2016 noch eine Sammelimpfaktion mit aus dem Ausland eingeführten Impfstoff durchführen mussten, können wir Ihnen jetzt endlich den gewohnten Service individueller Einzelimpfungen auch für RHD2 bieten.

 

Parasiten

Kaninchen leiden im Vergleich zu anderen Haustieren nicht sehr häufig unter Parasiten. Milben und Kokzidien sind am häufigsten, aber auch Flohbefall,  Zecken und Würmer kommen vor.

 

Fütterung

Kaninchen sind Grasfresser. Sie sollen ständig gutes Heu und natürlich frisches Trinkwasser zur freien Verfügung haben. Zusätzlich füttert man frische Gräser und Kräuter sowie Blattgemüse. Gesunde Kaninchen dürfen vielerlei Frischfutter fressen: Ackersalatblättchen, Basilikum, Dill, Erdbeerblätter, Feldsalat, Fenchelgrün, Gänseblümchen, Gras, Klee, Kohlrabiblätter, Löwenzahn, Luzerne, Mangold, Möhrengrün, Petersilie, Rauke, Rukola, Spinat, Vogelmiere, Wiesengras. Bei manchen Erkarnkungen (z.B. Harnsteine) darf nicht alles verwendet werden. Obst und Salat ist allenfalls in sehr kleinen Mengen erlaubt. Süßigkeiten und Getreide ist in jeder Form verboten (Brot, hartes Brot, Körnerfutter, Gebäck, Flocken, Knabberstangen, Schokolade, Gummibärchen). Auch getreidefreies Pelletfutter ist nicht gesund.

Literaturtipps

Estella Böhmer: "Warum leiden Hauskaninchen so häufig an Gebiss- und Verdauungsproblemen?"

Cover des Buches
 
Frau Dr. Estella Böhmer ist Heimtierspezialistin von der Kleintierklinik der Universität München. Ihr Buch ist äußerst empfehlenswert. Auf knapp 250 Seiten erfahren Sie, wie Sie durch artgerechte Ernährung und Haltung Krankheiten vorbeugen können. Der Kaufpreis in Höhe von 39,90 Euro ist gut investiert, damit Ihre Kaninchen gesund alt werden können! Sie können die Versandkosten sparen und das Buch bei uns in der Praxis erwerben.